So optimieren Sie Ihr Bestellformular

Erleichtern Sie Ihren Kunden den Kaufprozess und optimieren Sie die Conversion Rate am Herz von Digistore24: dem Bestellformular. Wie Sie das erreichen, verraten wir Ihnen in diesem Blog-Artikel mit einigen praktischen Tipps.

Auch Sie kennen sicherlich dieses Gefühl: Ihnen gefällt ein Produkt, doch der Kaufprozess frustriert Sie so sehr, dass Sie aussteigen und sich im Netz bei einem Konkurrenten umschauen. Dafür gibt es mehrere Gründe, die meist auf einem lieblos aufgesetzten Bestellformular beruhen.

Abbruchgrund Nummer 1 ist das Design. Sie wissen selbst, wie sehr der erste Eindruck zählt. Wenn ihr Bestellformular unübersichtlich für Ihren Kunden ist und er sich nicht zurecht findet, verlieren Sie ihn innerhalb von Sekunden.

Abbruchgrund Nummer 2 ist mangelnde Verständlichkeit des Bestellformulars. Dass heißt, Sie lassen Ihre Kunden im Dunkeln tappen. Es gibt nichts Schlimmeres, als einen Käufer, der im entscheidenden Moment nicht genau weiß, welche Angaben er machen und was er eintragen muss.
Wie Sie diese zwei Fallstricke im Kaufprozess umgehen und wie Sie Ihr Bestellformular optimieren, zeigen wir Ihnen anhand einiger praktischer Tipps.

Unsere praktischen Tipps:

1. Schaffen Sie Übersichtlichkeit
Gestalten Sie Ihr Bestellformular so einfach wie nur möglich. Die Kunden möchten kurze und leicht verständliche Bestellformulare ausfüllen und schnell zum Kauf kommen. Schonen Sie deswegen das Auge und verzichten Sie auf überflüssige Elemente. Machen Sie es sich dafür zu Nutze, dass Sie beim Einrichten des Digistore24 Bestellformulars das Layout und Grunddesign selbst anpassen können. Überlegen Sie sich genau, welches Headerbild für das Bestellformular sinnvoll ist. Schauen Sie sich auch die erweiterten Headereinstellungen an, z.B. wenn Sie in Ihrem Header den Status der Bestellung anzeigen möchten.

2. Verständlichkeit ist oberstes Gebot
Ihr Kunde findet auf dem Digistore24 Bestellformular alle Felder vor, die er für eine erfolgreiche Bestellung ausfüllen soll – nicht mehr und nicht weniger. Auch wenn Sie als Vendor frei entscheiden können, welche Felder Sie einbauen und welche nicht, überfordern Sie Ihre Kunden nicht mit zu vielen Angaben. Vergewissern Sie sich stattdessen, dass Ihr Kunde so schnell wie möglich den Bestellprozess abschließen kann. Das ist der Schlüssel für mehr Conversions.

3. Don’t make me think
Vergessen Sie beim Gestalten des Bestellformulars nicht, dass es um Ihre Kunden geht und versetzen Sie sich in ihre Lage. Schauen Sie sich alles durch ihre Augen an und überlegen Sie, was Sie optimieren können und wo es eventuell hakt. Ziel ist, dass sich dem Kunden keine Fragen stellen, nächste Schritte absolut klar sind und er ohne nachzudenken, den Kauf durchführen kann. Fragen Sie sich: Wenn Sie Ihr eigenes Bestellformular sehen, wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit, dass Sie den Kauf sofort ausführen?

4. Mobile-Käufer nicht vernachlässigen
Beim Anlegen Ihres Digistore24 Bestellformulars können Sie zwischen klassischem und responsivem Bestellformular wählen. Unsere starke Empfehlung ist, auf das responsive Bestellformular zu setzen, da mittlerweile jeder Dritte hauptsächlich mobil einkauft.

5. Tipps nutzen und laufend optimieren
Alle Digistore24 Bestellformulare sind conversion-optimiert. Was das heißt? Sie wurden alle in der Praxis getestet und stetig weiter angepasst. Das sollte Sie jedoch nicht davon abhalten, Ihre Bestellformulare stets selbst unter die Lupe zu nehmen. Wenn Sie gerade am Anfang stehen und ein Bestellformular aufsetzen, schauen Sie sich unsere Schritt-für-Schritt-Anleitung an.

(Visited 206 times, 1 visits today)